Impressum

Kopfgrafik - Trautenstein im Harz

Startseite

Sehenswertes

Winter

Unterkünfte & Café

Wandern

 
Wandern - Startseite
 
Zum Carlshausturm
Im Dammbachtal
Rappbodevorsperre
Zum Walzenschuppen
Nach Hasselfelde
Wandern zum Grüntal
Wandern um die Hasselvorsperre
Wanderung nach
Sophienhof
 
Harzer Wandernadel
 
Diese Seite ist Mitglied bei
Harz-Urlaub.de
Wandern im Harz

 

 
 

Wandern oder Radeln nach Hasselfelde und zurück

 
 

Wir beginnen unsere Wanderung oder Radtour am Gedenkstein in der Hasselfelder Straße. Diesmal gehen wir über die Albert-Schneider-Straße und biegen in den kleinen Fußweg Richtung Trautensteiner Kirche und Druidenstein ein. Wenn einen Blick über den Ort schweifen zu lassen, erklimmen wir den Aussichtpunkt an der Kirche auf dem Druidenstein. Von dort können wir weiter um die Kirche gehen und den Weg bergauf nehmen. Kurz vor dem Glockenturm teilt sich der Weg, wir nehmen den rechten am Dorf entlang.

Gedenkstein Hasselfelder Straße in  Trautenstein Blick vom Glockenturm Trautenstein Kirche Sankt Salvator in Trautenstein

Dieser Weg trifft nach ca. 500 Metern auf die Straße zum Friedhof, diese überqueren wir und sind nun auf den Radweg Richtung Hasselfelde. Diesem Weg folgen wir ca. 1,5 Kilometer, nun sind wir auf dem höchsten Plateau angekommen und bei klarem Wetter können wir das Brockenpanorama mit Wurmberg in der Ferne erblicken. Wir gehen weiter an Feldern und Wiesen vorbei. Im Frühling und Sommer begleiten Lerchen uns mit ihrem Gesang, vielleicht lässt sich auch ein Feldhase oder ein Fuchs, der auf den Wiesen maust, blicken. Nach weiteren 3 Kilometern erreichen wir Hasselfelde, nun können wir uns eine Pause gönnen in einem der Restaurants oder Cafés.

Wer nicht zurück wandern möchte, kann mit dem Bus von Hasselfelde nach Trautenstein fahren. Wollen wir zurück wandern, dann nehmen wir den Weg vorbei an der Gasthaus Hagemühle. Dazu biegt man vom Radweg Hasselfelde - Trautenstein, kurz bevor die Felder auf der linken Seite enden, auf den Feldweg links ein und geht diesen bis man auf die Straße trifft, dort biegt man ebenfalls links zur Hagemühle ein.

An der Hagemühle angekommen, kann man einkehren oder man folgt dem Weg weiter und biegt links in die so genannte Birkenallee Richtung Trautenstein ein. Diesem Weg folgt man an den Birken vorbei bis auf das Plateau und weiter geht es an Wiesen vorbei bis der Weg in den Wald eindringt. Es zweigen mehrere Weg rechts ab, welche zur Hasselvorsperre  oder auch zur Rappbodevorsperre führen, wir bleiben aber auf dem geraden Weg und wandern durch den Harzwald Richtung Trautenstein. Nach ca.3 Kilometern teilt sich der Weg und wir nehmen den linken, dieser führt bald dicht an einer Wiese vorbei und es zweigt ein Weg senkrecht nach links in die Wiesen davon ab, diesen nehmen wir und gelangen wieder auf den Radweg, welchen wir nun weiter Richtung Trautenstein beschreiten bis wir am Startpunkt angekommen sind. Dieser Weg ist etwa 10 Kilometer lang und man braucht gute 2 Stunden dazu. Den Weg kann auch mit dem Rad zurück gelegen.

 
 

 

 

Gesponsert von der Sternal Media 2012